Spannende Entscheidungen gab es bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen, die mit insgesamt 32 Teilnehmern erneut sehr gut besucht war. Drei der vier Finalspiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Durchsetzen konnten sich am Ende Gabriel Müller, Christian Herde, Sigi Ostertag und Stefanie Echter.

 

In der A-Klasse kam es bereits in der Vorrunde zum Favoritensterben. Die drei topgesetzten Spieler Hubert Turner, Christian Hochstatter und Andreas Bißle mussten bereits vorzeitig die Segel streichen. So standen sich in den Halbfinals Rudi Leitmeier und Christian Billng sowie Gabriel Müller und Sascha Pohanka gegenüber. Dabei setzten sich Rudi Leitmeier und Gabriel Müller souverän durch und lieferten sich anschließend ein packendes Finale, das Gabriel Müller erst nach abgewehrten Matchbällen für sich entscheiden konnte. Den dritten Platz konnte sich Christian Billing sichern.

 

In der B-Klasse gewannen Marwin Hillenbrand und Robert Bust ihre Vorrundengruppen. Dennoch verloren beide ihre Halbfinals gegen Martin Knopp und Christian Herde und mussten sich mit dem Spiel um Platz 3 zufrieden geben, welches Marwin Hillenbrand knapp für sich entschied. Auch das Finale zwischen den Teamkollegen und Doppelpartnern Martin Knopp und Christian Herde war an Spannung kaum zu überbieten. Letztlich setzte sich Christian Herde bei seiner ersten Vereinsmeisterschaft im Entscheidungssatz durch und holte den Titel.

 

In der C-Klasse standen sich im ersten Halbfinale die beiden „Nachwuchskräfte“ Johannes Turner und Kilian Stölzle gegebenüber, welches letzterer souverän für sich entschied. Im zweiten Halbfinale konnte sich Sigi Ostertag gegen seinen Teamkollegen Franz Fischer durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 gewann Johannes Turner. Im Finale hatte Kilian Stölzle keine Chance gegen Sigi Ostertag, der damit den Titel in der C-Klasse einfuhr.

 

Bei den Damen mussten Stefanie Echter und Isabella Knittel den Titel erneut unter sich ausmachen. Auch sie „bekämpften“ sich über die volle Distanz von 5 Sätzewobei Stefanie Echter letztlich als Siegerin von der Platte ging.

 

Bei den Doppelmeisterschaften kämpften insgesamt 14 Doppel um die Krone in A- und B-Klasse. Dabei setzten sich in der A-Klasse die „Jungspunde“ Christian Hochtatter/Gabriel Müller durch, obwohl sie gegen die Zweitplatzierten Andreas Bißle/Norbert Rothas im direkten Duell den kürzeren zogen. Eine eindeutige Angelegenheit war die Entscheidung in der B-Klasse, wo Martin Knopp/Christian Herde der Konkurrenz keine Chance ließen und den Sieg einfuhren.

 

Die Abteilungsleitung

 

In der zweiter Osterwoche stehen die letzten sportlichen Highlights der Saison 2016/17 auf dem Programm.

 

Am Mittwoch, den 19.04. starten ab 19:30 die Vereinsmeisterschaften im Doppel. Sicherlich wird es wie im Vorjahr ein spannendes Turnier mit packenden Duellen in beiden Klassen, bevor eine zünftige Brotzeit in der Halle ansteht. Nur zwei Tage später geht es bei den Einzelmeisterschaften erneut an die Platte. Isabell Knittel, Markus Henke, Isidor und Christian Hochstatter wollen dabei ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Ob ihnen das gelingt wird sich am Freitag, den 21.04. ebenfalls ab 19:30 zeigen.

 

Am Samstag, den 22.04. geht es dann für unsere zweite Mannschaft um den Klassenerhalt in der 3. Bezirksliga! Bereits um 10 Uhr startet in der Willi-Oppenländer-Halle in Königsbrunn das Duell gegen die zweite Mannschaft unserer Freunde aus Seeg. Der zweite Gegner wird der TTC Hausen sein. Natürlich hoffen unsere Routiniers um Captain Andreas Bißle auf eine ähnlich tolle Unterstützung wie sie im Vorjahr die erste Mannschaft in Königsbrunn genießen durfte.

 

Die Abteilungsleitung.

 

Groß war die Resonanz bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen. Insgesamt kämpften 35 Teilnehmer in den Klassen A, B und C um die Vereinsmeistertitel. Alle Klassen wurden in zwei Vorrundengruppen zu je sechs bzw. fünf Spielern aufgeteilt.

In der A-Klasse waren die Spieler der 1. bis 3. Mannschaft zusammengefasst. Favoriten waren in Gruppe 1 Anastasios  Papoutsis und in der Gruppe 2 Alexander Papoutsis. Mit jeweils fünf Siegen bestätigten sie ihre Vormachtstellung und zogen ungeschlagen in das Halbfinale ein. Spannend wurde es um die Zweitplatzierten. In der Gruppe 1  qualifizierte sich  überraschend  Sascha Pohanka mit vier Siegen und einer Niederlage ebenfalls für das Halbfinale. In der Gruppe 2 erreichte erwartungsgemäß ebenfalls mit vier Siegen Christian Hochstatter Platz 2. Im ersten Halbfinale siegte Alexander Papoutsis klar mit 3:0 gegen Sascha Pohanka und zog ins Finale ein. Spannend verlief das zweite Halbfinalspiel. Am Ende ging  überraschend  Christian Hochstatter mit 3:2 als Sieger von der Platte. Somit musste sich Anastasios Papoutsis mit dem Spiel um den 3. Platz begnügen, in dem er seinen Vorrundensieg gegen Sascha Pohanka wiederholen konnte. Im Endspiel steigerte sich Christian Hochstatter nochmals und ließ Alexander Papoutsis keine Chance. Er siegte klar mit 3:0 und konnte sich erstmals als Vereinsmeister in der A-Klasse feiern lassen.

Spieler der 4. bis 6. Mannschaft starteten in der B-Klasse. In der Gruppe 1 konnten Isidor Hochstatter und Jürgen Egger ihrer Favoritenrolle gerecht werden und ins Halbfinale einziehen. Dies erreichten in der Gruppe 2 auch Martin Knopp und Richard Schluifelder. Isidor Hochstatter gewann das Halbfinalspiel gegen Richard Schluifelder mit 3:1. In Spiel zwei hatte Martin Knopp gegen Jürgen Egger ebenfalls mit 3:1 die Nase vorne. Den 3. Platz sicherte sich Jürgen Egger gegen Richard Schluifelder mit 3:1. Nach einem spannenden Spiel um den 1.Platz musste Martin Knopp nach der 2:3 Niederlage Isidor Hochstatter den Vortritt lassen.

In der C-Klasse gingen alle Spieler ab der 7. Mannschaft und vier Jugendspieler an den Start. In der Gruppe 1 ließ der Jugendspieler Markus Henke seinen Mitspielern keine Chance und zog ungeschlagen ins Halbfinale ein. Johannes Turner folgte mit 4:1. In der Gruppe 2 qualifizierten sich Kilian Stölzle und Hans Jehle. Johannes Turner erkämpfte sich in einem spannenden Spiel mit 3:2 gegen Kilian Stölzle den Einzug ins Finale. Eine klare Sache war der 3:0 Sieg von Markus Henke gegen Hans Jehle. Ebenso klar war das Spiel um den 3. Platz. Kilian Stölzle siegte gegen Hans Jehle mit 3:0. Eng war der 3:2 Sieg von Markus Henke gegen Johannes Turner im Finale. Für den Jugendspieler Markus Henke war es der erste Vereinsmeistertitel im aktiven Bereich.

Bei den Damen konnte Isabella Knittel ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Im entscheidenden Duell setzte sie sich mit 3:0 gegen Stefanie Echter durch.

Der Pressewart.

Bei der Doppelmeisterschaft gingen 15 Teams an den Start. Aufgeteilt in A-Klasse mit 7  und B-Klasse mit 8 Paaren wurden die Platzierungen im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgespielt.

In der A-Klasse gelang es keinem Doppel ungeschlagen zu bleiben, so dass am Ende das Satzverhältnis entscheiden musste. Alexander Papoutsis / Gerhard Alt konnten ihr Spiel gegen Anastasios Papoutsis / Christian Hochstatter zwar knapp gewinnen, mussten sich am Ende jedoch mit Platz 2 begnügen, weil das Spiel gegen Gabriel Müller / Christian Billing überraschend mit 0:3 verloren wurde. Christian Hochstatter / Anastasios Papoutsis gewannen die restlichen Spiele souverän und konnten sich somit den Vereinsmeistertitel sichern.  Den 3. Platz belegten Andreas Bissle / Sascha Pohanka.

In der B-Klasse siegten Isidor Hochstatter / Richard Schluifelder ungeschlagen vor Jürgen Egger / Thomas Hauser. Das direkte Duell entschied das Spitzendoppel der vierten Mannschaft knapp mit 3:2 für sich. Den 3. Platz belegten Hermann Fendt / Markus Keller.

Der Pressewart.